künstlerische Tätigkeiten (vollständig)

2018

Bewegungscoaching Kinofilm über Udo Lindenberg von Hermine Huntgeburth

„Der Kirschgarten“ von Marlin de Haan (Spiel)

FFT Düsseldorf/ Kiefernstraße Düsseldorf

„brainjogging“ von Saskia Rudat (Konzept/Performance)

„Dance Flavours“ by Arnhemse Meisjes – New Seeds, Arnhem, Niederlande

Showing Recherche „Defining (i) dentity“ von Saskia Rudat (Konzept/Text/Tanz/Performance)

Open Studios internationale Tanzmesse NRW (FFT Düsseldorf presents)

„HANDLUNGSEINTOPF – eine femininistische Auseinanderreihung in zehn Akten“ – Präsentation zum Workshop „Das Spaßmotiv” (Konzept/Performance) , Lehrauftran an der Universität Erlangen-Nürnberg

KoProduktion ARENA… oft the young arts & SÄCHSISCHE SCHWEIZ kollektiv

„DELUXE“ von Morgan Nardi, Kathrin Spaniol und Marcus Grolle (Tanz/Performance)

Kunstraum Düsseldorf

„Future Perfect Club“  von Jascha Sommer (Performance)

German Stage Service Marburg

close up“ von Saskia Rudat (Konzept/Text/Musik/Performance)

Cheers for Fears Festival im Ringlokschuppen Mülheim (Ruhr)
MOVING POETS in der Tanztangente Berlin

Tiere! – eine theatrale Dokumentation“ von SÄCHSISCHE SCHWEIZ kollektiv (Konzept/Ausstattung/Text/Performance)

Cheers for Fears Festival im Ringlokschuppen Mülheim (Ruhr)
Physical Fetz – Physical Theatre Festival Maschinenhaus Essen

2017

„Future Perfect Club“ von Jascha Sommer (Performance)

Ringlokschuppen Mühlheim (Ruhr)
studiobühneköln
Maschinenhaus Essen

„Das phänomenale System“ von SÄCHSISCHE SCHWEIZ kollektiv (Konzept/Ausstattung/Text/Performance)

Maschinenhaus Essen

close up“ von Saskia Rudat (Konzept/Text/Musik/Performance)

Cheers for Fears Festival im FFT Düsseldorf
International Fullspin festival Essen

Tiere! – eine theatrale Dokumentation“ von SÄCHSISCHE SCHWEIZ kollektiv (Konzept/Ausstattung/Text/Performance)

ARENA… der jungen Künste Festival Erlangen  (Koproduktionsspreis)

Kopfkino/brainjogging von Saskia Rudat (Konzept/Tanz/Spiel)

IX. internationales Tanzfestival SoloDuo NRW + Friends (Preis: best Performer)

„Auftakt Festival für Szenische Texte“ (Performance)

Britney Köln

„Schwarzes Tier Traurigkeit“ (von Anja Hilling) Regie: Marie Schwesinger (Rolle: Jennifer)

Frankfurt LAB

„Tiere! – ein Stück über Tiere“ von SÄCHSISCHE SCHWEIZ kollektiv (Konzept/Ausstattung/Performance)

Pina Bausch Theater Folkwang Universität der Künste (Artist Diploma Inszenierung)

Ziggy Stardust von Morgan Nardi (Performance)

FFT Düsseldorf

2016

Stellen Sie sich vor, wir wären in Bern.“ von SÄCHSISCHE SCHWEIZ kollektiv (Konzept/Text/Performance)

Zeitzeugfestival Bochum (Preis: Freifahrt ARENA… of the young Arts)
FFT Düsseldorf

close up“ von Saskia Rudat (Konzept/Text/Musik/Performance)

Pohang Bada International Theatre Festival Korea
Maschinenhaus Essen

„Grauland“ von Laura N. Junghanns (Spiel/Tanz/Choreografie)

Körber Studio Junge Regie Hamburg

„Malaise à troi“ von Constantin Hochkäppel (Performance)

Festival de la Creation Universitaire Anger, Frankreich

„Sarah, war das schön?“ von Daniel Kunze (Performance)

FFT Düsseldorf

2015

„Stellen Sie sich vor, wir wären in Bern.“ von SÄCHSISCHE SCHWEIZ kollektiv im Rahmen von west off 2015 (Konzept/Performance)

studiobühneköln
FFT Düsseldorf
Theater im Ballsaal Bonn

„Grauland“ von Laura N. Junghann (Spiel/Tanz/Choreografie)

Wilhelma Theater Stuttgart
Bühne der Kulturen Köln
Frankfurt LAB

„Sarah, war das schön?” von Daniel M. Kunze (Performance)

Maschinenhaus Essen

„Darwin on the Spot“ von Leandro Kees (Performance)

Folkwang Theater Zentrum Bochum

„Kopfkino/brainjogging“ von Saskia Rudat (Konzept/Tanz/Spiel)

Cheers for Fears Festival Theater Oberhausen
Pina Bausch Theater Folkwang Universität der Künste
Neue Aula Folkwang Universität der Künste

„Aber die Wirklichkeit“ von Daniel M. Kunze  und Anne-Katherine
Münnich (Performance)

Neue Aula Folkwang Universität der Künste Essen

„A feast of Cuckolds, Lovers and Others“ von Daniel Irizary (Spiel)

Folkwang Universität der Künste
Maschinenhaus Essen

„Statement“ von Jakob Arnold (Rolle: Bess Truman)

Pina Bausch Theater Folkwang Universität der Künste

2014

„Statement“ von Jakob Arnold (Rolle: Bess Truman)

Folkwang Theater Zentrum Bochum

„Kopfkino/brainjogging“ von Saskia Rudat (Konzept/Tanz/Spiel)

Folkwang Universität der Künste

„MEGALOMANIA“ von SÄCHSISCHE SCHWEIZ kollektiv (Konzept/Text/Spiel)

Folkwang Universität der Künste

„weniger ist mehr“ von Saskia Rudat (Konzept/Spiel)

Folkwang Universität der Künste

2013

„Sex sells“, „vom Tode des Hühnchens“ im Rahmen der Lecoq Ausbildung

Folkwang Universität der Künste

2012

„Leicht und Schwer“ Karen Becker (Performance)

Theater Junge Generation Dresden (Theatre für die Allerkleinsten)

2009 – 2011

Mitwirken in insgesamt 9 Inszenierungen für junges Publikum (Kindertheater & Jugendtheater) für 3K-Kunst, Kultur, Kommunikation Mühlhausen und Theaterfabrik Gera

Mehrjährige Erfahrung im Krimi Dinner (VARIA Service Gera – Al Capone dinner Show)